Bitte aufhören mit der Scharfmacherei!

Syrien1Christian Uliczka, Friedensforum Duisburg
Leserbrief zu „Israel: Assad-Regine hat Chemiewaffen eingesetzt“ von Gil Yaron in der NRZ v. 24.04.2013

Meint die Redaktion der Neuen Ruhrzeitung, mit Scharfmacherei uns Lesern gefällig zu sein?

Bitte aufhören mit der Scharfmacherei!

Itai Baron vom israelischen Militärgeheimdienst ist Brigadegeneral, General der untersten Stufe also. Dass der in Tel Aviv verkündet habe, „Laut unserer professionellen Einschätzung“, d.h. im Klartext: ohne dass wir vom Geheimdienst einen vorzeigbaren Beleg dafür hätten, habe die syrische Regierung „in mehreren Fällen tödliche chemische Waffen eingesetzt“, hält die NRZ-Redaktion für den Abdruck eines von Gil Yaron in Tel Aviv verfassten Vierspalters wert, eines Vierspalters, mit dem der Autor einen angeblichen Zwang Israels zu einem Präventivschlag gegen Syrien und wachsenden Druck auf Washington zum Eingreifen in den Syrischen Bürgerkrieg an die Wald malt.  Meint die Redaktion etwa, mit Scharfmacherei uns Lesern gefällig zu sein?

Kommentare wurden deaktiviert.

Artikelnavigation