August 2015: Siebzig Jahre Hiroshima und Nagasaki

Unsere Veranstaltung am Lifesaver-Brunnen in der Duisburger Innenstadt war ein notwendiger und gut besuchter Auftritt des Friedensforums mit Bündnispartnern. Zahlreiche Menschen informierten sich in der Zeltausstellung über die Atombombenabwürfe und ihre katastrophalen Auswirkungen vor 70 Jahren. Die Presse berichtete gut.

Es geht bei diesen Veranstaltungen heute nicht nur um das Erinnern, es geht um die Zukunft. In den letzten Jahren versinken immer mehr Länder in Chaos und Krieg. Millionen Menschen sind auf der Flucht. Vor 70 Jahren war die Forderung „Nie wieder Krieg!“.

Wir fordern heute:

  • Keine Modernisierung der Atomwaffen
  • Atomwaffen abschaffen
  • Atomkraftwerke abschalten
  • keine Drohung mit dem atomaren Erstschlag
  • ein menschenwürdiges Leben fur alle
  • friedliche Lösung von Konflikten

Wir danken allen, die unsere Veranstaltung tatkräftig, ideell und finanziell unterstützt haben.

Friedensforum Duisburg

—————————

„Aus den Labors der modernen Oppenheimers kommen immer neue Varianten des atomaren Todes. … Wir sind hier und heute der atomaren Bedrohung näher als wir glauben. … Hiroshima und Nagasaki sind Gegenwart.“ –> Redebeitrag von Michael Zerkübel, AntiAtom-Bündnis Niederrhein,  während der Gedenk- und Mahnveranstaltung am 8. Aug, 2015 in Duisburg

—————————

Hiroshima

Gedenk- und Mahnveranstaltung mit Ausstellung

Von Samstag, 8. August, 10 Uhr,

bis Sonntag, 9. August, 0:15 Uhr
am Livesaver-Brunnen, Innenstadt
mit stündlich stattfindenden Wort- und  Musikbeiträgen

 

 

 

 

 

Kommentare wurden deaktiviert.

Artikelnavigation