Monatsarchive: November 2015

Seitenarchiv, sortiert nach Monaten.

Kein NATO-Kriegsrat in Essen! Kriegsgefahr gemeinsam stoppen!

natomkriegFriedensdemo in Essen, 21. Nov. 2015, 11:57 Uhr, vom Hirschlandplatz

Das Duisburger Friedensforum ruft auf zur Teilnahme an der Demonstration in Essen am 21. November 2015 um 11:57 Uhr ab Hirschlandplatz, Zentrum Essen zur Messe Essen:

„Kein NATO-Kriegsrat in Essen! – Die Kriegsgefahr gemeinsam stoppen!“

Die Demonstration richtet sich gegen die dreitägige NATO-Konferenz „Luftwaffe und strategische Kommunikation“, die vom Joint Air Power Competence Center (JAPCC) in der Messe Essen stattfindet. Das JAPCC ist eine Denkfabrik für die Entwicklung von Plänen zur Kriegsführung mit konventionellen und atomaren Waffen und Teil des Bundeswehrstandortes Uedem. Aus den Konferenzunterlagen geht  hervor, dass sich die Konferenz u.a. mit den Kräften befasst, „die dem Vorgehen des Militärs gegenüber ‚feindlich’ eingestellt seien und dafür sorgten, dass die Öffentlichkeit militärische Maßnahmen ablehnt“.

Die Kampagne unter Führung des Essener Friedensbündnisses fordert:

  •  Keine NATO-Planung neuer Kriege! – Kein Werben fürs Inferno!
  •  Forschung, Entwicklung und Implementierung ziviler, gewaltfreier Konfliktlösungsmittel und Mechanismen, statt Kriegs- und Militärpropaganda.
  •  Abschaffung des JAPCC und umfassende Aufklärung der Öffentlichkeit!
  •  Eine atomwaffenfreie Welt, vollständige nukleare Abrüstung und Abzug der Atomwaffen von          deutschem Boden!

Weitergehende Informationen: www.no-natom-krieg.de

*** 

Besucht die Jugendveranstaltung für den Frieden!
Freitag, 20. November 2015, ab 19:00 Uhr,  (Friedensparty) in den Weststadthallen.
„Stop War – Stop NATO!“

Aufrüstung stoppen – Fluchtursachen bekämpfen!

KalkarFoto13. Oktober 2015 in Kalkar

Traditionell am 3. Oktober findet alljährlich in Kalkar vom Marktplatz aus eine Demonstration zur Von-Seydlitz-Kaserne statt. In diesem Jahr protestierten rund 500 Kriegsgegner gegen das dortige Luftoperationszentrum von Bundeswehr und NATO. Von dort und aus dem nahegelegenen Operationszentrum in Uedem wird die Luftkriegsführung aller NATO-Staaten geplant und durchgeführt. Sie sind zuständig für die Luft-Überwachung und Gefechtssteuerung zwischen den Alpen, Island und Osteuropa.  Weiterlesen…